Archiv der Kategorie: The Huffington Post

Ich bin es wert, geliebt zu wer­den

Wie eine Transgender-​Frau die gro­ße Liebe fand

Ich hat­te nie Probleme, Dates mit Männern zu bekom­men. Vor allem nicht mit erfolg­rei­chen Männern. Da war der Firmenanwalt. Der Investmentbanker. Der Diplomat. Der Arzt. Sogar auf mei­nen Geschäftsreisen hat­te ich oft Verabredungen.

Aber mei­ne Rendezvous mit die­sen Männern haben nie zu etwas erns­tem geführt. Wir hat­ten zwar oft ähn­li­che Interessen, die Chemie stimm­te und ich hat­te das Bedürfnis, den Mann wie­der zu tref­fen. Aber ich kam nie über die ers­ten Treffen hin­aus. Wegen mei­ner Gender-​Identität. Diese erfolg­rei­chen, begeh­rens­wer­ten Junggesellen hat­ten Angst, mit einer Transfrau wie mir wei­ter zu gehen. Sie fürch­te­ten, dass ihre Männlichkeit und Heterosexualität hin­ter­fragt wird.

Quelle des Artikel: http://​www​.huf​fing​ton​post​.de/​a​n​d​y​-​m​a​r​r​a​/​i​c​h​-​b​i​n​-​e​s​-​w​e​r​t​-​g​e​l​i​e​b​t​-​z​_​b​_​5​4​5​7​4​5​4​.​h​tml

Einmal hat mich ein Mann nach Hause gefah­ren, nach­dem wir einen net­ten und roman­ti­schen Abend mit Wein, ein paar Partien Jenga und guten Gesprächen hat­ten. Für mich fühl­te sich der Abend wie ein Volltreffer an, aber alle Hoffnungen auf ein zwei­tes Treffen ver­schwan­den blitz­ar­tig, als wir bei mir anlang­ten. „Kannst du mir einen Gefallen tun?” frag­te er mich, als wir lang­sam in die Einfahrt fuh­ren. In mei­ner Erfahrung bedeu­ten sol­che Sätze nach dem ers­ten Date nichts Gutes. Ich woll­te aber glau­ben, dass er mich etwas völ­lig ande­res fra­gen wür­de, als ich es in die­ser Situation gewohnt bin. „Sicher” ant­wor­te­te ich, und mein Herz sank in die Hose. „Was ist los?”

Könnten wie den Abend unter uns behal­ten?” Er schau­te mich ner­vös an, so als ob ich bereits wüss­te was er sagen wür­de. „Ich weiß nicht, wie vie­le gemein­sa­me Bekannte wir haben, aber ich will nicht dass die Leute etwas davon wis­sen.”
Ein kur­zer Moment Stille erfüll­te das Auto. „Das soll­te kein Problem sein” ant­wor­te­te ich mit eiser­nem Lächeln. Ich schnall­te mich ab, öff­ne­te die Tür und stieg aus dem Auto. Ich dreh­te mich um, aber er ver­mied Augenkontakt.

Besucherzaehler