Früher Phillip, heu­te Sophia

Siebenjährige lebt als Mädchen im Jungenkörper

Sophias Lieblingsfarbe ist pink. Erst als die Eltern die frühere gelbe Farbe über gestrichen haben, ist Sophia in ihr Zimmer zurückgekehrt. Foto: Katharina Preuth
Sophias Lieblingsfarbe ist pink. Erst als die Eltern die frü­he­re gel­be Farbe über gestri­chen haben, ist Sophia in ihr Zimmer zurück­ge­kehrt. Foto: Katharina Preuth

kap/​nor Altkreis Bersenbrück. 

Sophia ist sie­ben Jahre alt, sie hat rote lan­ge Haare, sie trägt am liebs­ten pin­ke Kleider und hat Glitzerlack auf den Fingernägeln. Und Sophia ist ein Transkind. Als Phillip wuchs sie auf. Mit vier Jahren hat sie beschlos­sen, kein Junge mehr sein zu wol­len.

Zum Artikel:

Mit ihren Eltern und den drei Brüdern lebt sie im nörd­li­chen Osnabrücker Land. Ihr Zimmer ist lila und pink, ein Stoffpferd hat mit­ten im Raum sei­nen Platz, Puppen und Plastikfiguren sind in Kisten ver­staut, an der Tür steht, mit Glitzerstiften geschrie­ben, ihr Name: Sophia. Die Zimmer ihrer drei Brüder sind grün oder blau gestri­chen, in einem liegt ein Spielteppich auf dem Boden. „Früher war Sophias Zimmer gelb und es gab eine Bordüre mit Treckern“, erzählt die Mutter. Ihre Tochter habe sich so lan­ge gewei­gert in ihrem Kinderzimmer zu schla­fen, bis neue Farbe an der Wand und die Bordüre ent­fernt war.

Früher Phillip, heu­te Sophia
Bewerte die­sen Artikel

Schreibe einen Kommentar